Temperaturregulation beim Kamel

Abb.1 Verlauf der Rektaltemperatur beim Kamel über ca. 5 Tage.

Oben: Rektaltemperaturschwankungen beim durstenden Kamel.

Unten: Rektaltemperaturschwankungen, wenn das Kamel nach Belieben trinken kann.

a) Beschreiben Sie den Verlauf der dargestellten Kurven und versuchen Sie sie zu interpretieren.
b) Stellen Sie Überlegungen dazu an, über welche körperlichen Mechanismen diese unterschiedlichen Körpertemperaturschwankungen gesteuert werden.
c) Welche Konsequenzen haben (könnten haben) die Körpertemperaturschwankungen für das Kamel.
d) Welche Fragen könnte man (im Zusammenhang mit den Kurvenverläufen) aufwerfen?
 
Abb.2 Wärmebilanzen beim getränkten und durstenden Kamel.

Links: Wärmebilanz des getränkten Kamels.
Rechts: Wärmebilanz des durstenden Kamels.

e) Machen Sie Sich zunächst klar, welche Energiemengen (qualitativ und quantitativ) abgetragen sind und welche Bedeutung diese haben.
f) Beschreiben Sie die vorgelegten Daten und versuchen Sie sie möglichst umfassend zu interpretieren.

Adresse: Helmut Hupfeld, Am Hubertushain 11, 27283 Verden, Tel: 04231/933314
     Home